Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net
Kategorie: Terminal Server

Troubleshooting für lange Anmeldezeiten auf Terminalservern

von veröffentlicht am12. Januar 2011, 08:28 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Terminal Server, Troubleshooting   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

In einem Schulnetz läuft eine Terminalserver-Farm unter Windows Server 2003 R2 64bit. Dort kam es immer wieder zu stark verzögerten Anmeldungen, die schwer zu fassen waren. Das Anmeldeverhalten ist im Vergleich zu einer „normalen“ Firma durchaus speziell: Zu jeder Schulstunde melden sich X Schüler an und am Ende wieder ab. Dabei konnte es vorkommen, dass […]

Mandatory Profiles – Standardmäßig unsicher?

von veröffentlicht am13. Dezember 2010, 13:41 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Benutzerprofile, Sicherheit, Terminal Server   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Mandatory („verpflichtende“) Profiles gelten gemeinhin als schnell und sicher. Schnell, weil sie aufgrund ihrer geringen Größe die Anmeldung nur minimal verzögern, und sicher, weil die Benutzer mangels Schreibrechten das Mandatory Profile nicht verändern können. Das ist zwar beides richtig, doch zu tatsächlicher Sicherheit gehört mehr.

Terminalserver: Den Protected Mode des Adobe Reader X abschalten

von veröffentlicht am23. November 2010, 07:19 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Gruppenrichtlinien, Sicherheit, Terminal Server, Windows Server 2008 R2   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Adobe hat vor einigen Tagen die neue Version 10 seines Adobe Reader veröffentlicht (Marketingname: Adobe Reader X). Eine der wichtigsten Neuerungen ist der “Protected Mode” (“Geschützter Modus”), der eine Art Sandbox um verdächtige Dokumente bildet. Ähnlich wie die geschützte Ansicht in Office 2010 verhindert dieser Modus den Übergriff von möglichen Schadfunktionen in PDF-Dokumenten auf das […]

RDP-Verbindungsmanager für Admins

von veröffentlicht am13. Juni 2010, 10:34 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Administration, Terminal Server, Tools   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Vor wenigen Tagen hat Microsoft ein internes Werkzeug öffentlich verfügbar gemacht. Es handelt sich um einen RDP-Verbindungsmanager für viele gleichzeitige Terminalsessions, der insbesondere für Admins sehr interessant ist, die größere Umgebungen verwalten. Viele Drittanbietertools dürften damit überflüssig sein. Der “Remote Desktop Connection Manager” (aktuell in Version 2.2) erlaubt es, RDP-Verbindungsinformationen in einer übersichtlichen, selbst definierten […]

Terminalserver-Profileinstellungen in AD: Die ungenutzte Neuerung

von veröffentlicht am13. Januar 2010, 12:04 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Active Directory, Benutzerprofile, Terminal Server, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Mit Windows Server 2008 hat Microsoft einige neue Attribute in Active Directory eingeführt, die für Benutzerkonten die Umgebungseinstellungen für Terminalserver speichern sollen. Dazu gehören vor allem der Terminalserver-Profilpfad und das Terminalserver-Basisverzeichnis (neue Attribute: msTSProfilePath, msTSHomeDirectory und msTSHomeDrive). Vorher hatte Windows diese Daten zwar auch im AD abgelegt, allerdings in einem großen Binärfeld namens “userParameters”. Dort […]

TS Web Access 2008 über ISA Server veröffentlichen

von veröffentlicht am30. August 2008, 09:38 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Downloads, ISA Server, Sicherheit, Terminal Server, Whitepapers, Windows Server 2008   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Windows Server 2008 hat die Terminaldienste deutlich erweitert. Unter anderem lassen sich RDP-Verbindungen nun über https durchs Web tunneln. Dieses neue Feature heißt „TS Web Access“. Dieser Artikel im PDF-Format beschreibt eine konkrete Implementierung der Terminaldienste für den sicheren Zugriff durch Benutzer, die sich außerhalb des Unternehmensnetzwerks befinden.

Terminal Server 2008 einrichten

von veröffentlicht am26. August 2008, 11:50 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Terminal Server, Windows Server 2008   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Als Grundlage eines TS 2008 dient in diesem Beispiel ein Server 2008 Standard Edition. Hierbei ist zu beachten, dass zur Aktivierung des Servers unter Umständen ein KMS benötigt wird (Lizenzkey). Nach abgeschlossener Installation und Aktivierung werden die nötigen Rollen für die Terminal-Dienste installiert. Voraussetzung für einen funktionierenden Terminalserver 2008 sind die Installationen vom IIS7 und […]

RDP absichern – aber wie?

von veröffentlicht am20. August 2008, 20:44 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Administration, Sicherheit, Terminal Server   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Die Remotedesktopverwaltung ist jedem Administrator sicherlich ans Herz gewachsen. Dass durch das Aktivieren der Remotedesktopverbindungen auch User zumindest schon einmal bis zum Logonfenster des Servers kommen, ist hier aber ein kleines Ärgernis bzw. Sicherheitsrisiko. Zumindest wird der eine oder andere User versuchen, ob ihm eine erfolgreiche Anmeldung möglich ist. Man könnte natürlich den Zugriff auf […]

Hotfixes über RDP einspielen: Nur per Konsole

von veröffentlicht am10. Juni 2008, 09:25 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Administration, Terminal Server, Windows Server 2003, Windows Server 2008   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Die Information ist nicht mehr ganz taufrisch, aber sie hat sich noch längst nicht rumgesprochen: Wer einen Windows-Rechner per RDP mit Updates versorgt, sollte dies immer über die RDP-Konsolensitzung tun. Anderenfalls kann es passieren, dass der Neustart der Maschine nicht funktioniert. Also: Die RDP-Sitzung zum Patchen mit „-console“ (älterer RDP-Client)  bzw. „-admin“ (neuerer RDP-Client ab […]

RDP-Adminsessions verzögert beenden

von veröffentlicht am26. März 2008, 11:21 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Administration, Terminal Server, Windows   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

Viele Windows-Admins benutzen RDP-Sessions, um ihre Server bequem aus der Ferne zu administrieren. Manchmal kommt es aber vor, dass eine Aufgabe länger andauert, ohne dass man sie beaufsichtigen muss. Kein Problem – die RDP-Sitzung wird einfach getrennt, und nach einiger Zeit kann man sich dann neu verbinden, um den Erfolg der Maßnahme zu kontrollieren und […]

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!