Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Von CMD zur PowerShell für Active Directory

von veröffentlicht am23. Januar 2013, 06:15 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Active Directory, PowerShell   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

In Windows Server 2012 und Windows Server 2008 R2 lässt sich Active Directory per PowerShell verwalten. Die dazu nötigen Commandlets sind bereits im Betriebssystem integriert. In der neuesten Fassung in Windows Server 2012 betrifft das nicht nur die Kernfunktionen der AD-Administration (Benutzer anlegen usw.), sondern auch diverse Dienste und Funktionen “drumrum”, die man bislang vor allem über die Kommandozeile “CMD” nutzte.

Der geneigte und erfahrene Admin hat sich oft schon so an die alten Funktionen gewöhnt, dass ein Umstieg nicht ganz leicht fällt. So langsam sollte man aber vielleicht doch anfangen – Windows Server 2012 entfernt bereits die ersten Zusatztools und ersetzt sie durch die PowerShell. Der Microsoft-Engineer Ashley McGlone hat daher ein “Cheat Sheet” zusammengestellt, das die vertrauten Kommandozeilenfunktionen den neuen PowerShell-Pendants gegenüberstellt. Sehr empfehlenswert!

[Free Download: CMD to PowerShell Guide for AD – Goatee PFE – Site Home – TechNet Blogs]
http://blogs.technet.com/b/ashleymcglone/archive/2013/01/02/free-download-cmd-to-powershell-guide-for-ad.aspx

© 2005-2017 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!