Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Translator Bot – Tbot und Office Communicator

von veröffentlicht am27. Oktober 2009, 08:13 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Lync   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Seit kurzem habe ich neben den vielen reellen Kontakten den ersten "virtuellen" Kontakt in meinem Office Communicator. Sein Name lautet Translator Bot oder kurz Tbot:

clip_image002 clip_image004

Dieser kleine Helfer unterstützt bei Übersetzungen und für eine Alphaversion macht er seinen Job schon recht ordentlich. Der Bot ist eine Entwicklung des Microsoft Translator Team in Microsoft Research, welches auch bspw. für den Bing Translator verantwortlich ist. Das Team bloggt übrigens unter http://blogs.msdn.com/translation und der Tbot hat sogar seinen eigenen Live Space spendiert bekommen.

Will man Tbot in Live Messenger verwenden, fügt man die Messenger Adresse mtbot@hotmail.com zu den eigenen Kontakten hinzu. Dies funktioniert genauso einfach auch in Office Communicator, setzt aber voraus, dass das Unternehmen OCS PIC (Public Instant Messaging Connectivity) konfiguriert und lizensiert hat.

Aktuell bietet Tbot bereits Hilfe zu folgenden Sprachen an: Arabisch, Chinesisch (vereinfacht & traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Thailändisch und Tschechisch.

clip_image006

Die Optionen und Verwendungsmöglichkeiten sind weitgehend selbsterklärend. Nett ist, dass der Tbot ehemalige Besucher wiedererkennt und die zuletzt verwendete Einstellung weiter genutzt werden kann.

clip_image008

Der Hinweis, dass man jetzt jemand anders einladen kann, ist für Office Communicator 2007 (R1 & R2) Nutzer leider irreführend. Die Verbindung zu AOL, Yahoo und Live Messenger Clouds via PIC (Public Instant Messaging Connectivity) lässt leider aktuell keine Multiparty Instant Messaging Sitzungen zu (die Instant Messaging MCU ’s der Systeme sind afaik inkompatibel). Für reine Live Messenger Anwender ist die Option recht nützlich, da man durch die Anwesenheit des Tbot alle Eingaben in der Ausgangssprache beinahe simultan in die Zielsprache übersetzt bekommt. Das erinnert schon ein wenig an den Babelfisch aus dem Hitchhiker’s Guide oder den Universal Translator aus Star Trek. Tbot ist davon natürlich "Lichtjahre" entfernt. 🙂

Übrigens kommt man durch die Eingabe von "TBot" jederzeit ins Optionsmenu um ggf. Anpassungen vorzunehmen.

clip_image010

Fazit

Auch wenn die aktuelle Alphaversion noch recht holprig und unvollkommen wirkt, deutet das Beispiel Tbot doch praxisnah an, welche Anwendungsszenarien durch den Ausbau von Unified Communications Plattformen möglich sind. Ein vergleichbarer (Help-Desk) Assistent könnte bspw. Datenbanken oder Dateifreigaben durchsuchen und entsprechend verlinkte Ergebnisse und Kontextinfos zurückliefern. Glücklicherweise ist die Entwicklung eines Chat Bot’s, wie Tbot nicht etwa Microsoft exklusiv vorbehalten. Ganz im Gegenteil – durch die Microsoft Unified Communications Managed API 2.0 SDK Architektur steht es Unternehmen und Dienstleistern offen, maßgeschneiderte Lösungen eigenständig zu entwickeln. Diese sind natürlich nicht auf Bots begrenzt. Von einfachen "Notification"-Erweiterungen bis hin zu komplett eigenständigen Audio / Video Clients sind, ist beinahe alles denkbar. Drittanbieter für solche Lösungen sind noch sehr rar. Die wenigen, die sich bereits damit beschäftigen, leisten Pionierarbeit, die mitunter Abnehmer suchen muss. Häufig wird der Nutzen noch unterschätzt UC in Geschäftsprozesse einzubinden, bzw. diese durch UC Lösungen Effizienz steigernd zu transformieren.

Sollte die Microsoft UC Vision in naher Zukunft mehr und mehr in den geschäftlichen Alltag Einzug halten, wird sich das enorme Geschäftspotential von UC Applikationen klar abzeichnen. Das Ausmaß kann man sich leicht vorstellen, wenn man bspw. das Ökosystem von Drittanbietersoftware rund um Microsoft Outlook und Outlook Mobile betrachtet.

In einem folgenden Artikel stelle ich noch ein anderes Lösungsbeispiel vor und gebe abschließend einen Überblick zur MS UCMA 2.0 (Unified Communications Managed API).

Über den Autor:

Jan Boguslawski ist Consultant bei der ITaCS GmbH. Als Spezialist für die Microsofts Unified Communications und Messaging Lösungen liegt sein technischer Focus auf Office Communications Server & Exchange Server, inklusive deren Integration in Telekommunikationssysteme.

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!