Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Logitech-Presenter: Verbesserte Empfänger jetzt erhältlich

von veröffentlicht am17. September 2019, 06:56 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Sicherheit   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageVor einigen Wochen machte die Entdeckung die Runde, dass die beliebten Präsentations-Klicker von Logitech ein großes Sicherheitsrisiko darstellen können. Die kleinen Geräte arbeiten nämlich nach einem sehr simplen Prinzip: Sie melden sich als Tastatur am Rechner an und geben im Wesentlichen nur zwei Tastensignale weiter – Bild hoch und Bild runter. Das reicht, um eine Präsentation zu steuern und funktioniert sehr universell.

Das Problem ist allerdings der Empfänger, den man per USB an den Rechner ansteckt. Er akzeptiert nämlich in Wirklichkeit alle Tastensignale, nicht nur die wenigen, die der eigentliche Klicker übermittelt. Da es für Angreifer recht einfach ist, drahtlos auf so einem Empfänger zuzugreifen, lässt sich ein Rechner sehr bequem und unbemerkt fernsteuern, wenn der Empfänger steckt. Näheres dazu findet sich u.a. bei heise:

[Logitech Wireless Presenter über Funk angreifbar | heise online]
https://www.heise.de/meldung/Logitech-Wireless-Presenter-ueber-Funk-angreifbar-4370489.html

[Wireless Presenter von Logitech und Inateck anfällig für Angriffe über Funk | heise online]
https://www.heise.de/meldung/Wireless-Presenter-von-Logitech-und-Inateck-anfaellig-fuer-Angriffe-ueber-Funk-4439795.html

Logitech hatte daher im Frühsommer angekündigt, dass es im Spätsommer aktualisierte Empfänger im Austausch geben würde. Diese sind wohl nur geringfügig modifiziert, aber immerhin akzeptieren sie nun nur noch diejenigen Signale, die der Klicker wirklich senden kann. Allzu plumpe Angriffe sind damit also nicht mehr möglich.

Mittlerweile liefert Logitech die neuen Empfänger aus. Nach Bestellung über den Support kommen sie nach wenigen Tagen an. Sie mit dem Klicker zu koppeln, ist dann eine Sache von wenigen Minuten. Zur Bestellung braucht man die Seriennummer, die auf dem alten Empfänger steht (das Feld “PID” mit schwarzer Schrift in einem weißen Kasten). Die ist sehr klein gedruckt, eine Lupe oder ein Handy-Foto können hier helfen.

[Logitech Update zu den Presentern R400, R700 und R800 – Logitech Support + Download]
https://support.logi.com/hc/en-us/community/posts/360033353213-Logitech-Update-zu-den-Presentern-R400-R700-und-R800

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!