Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Windows-Clients neu in eine Domäne aufnehmen

von veröffentlicht am30. Dezember 2009, 11:35 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Active Directory, Client-Administration, Windows   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Windows-Rechner lassen sich seit Windows NT in eine Domäne aufnehmen. Dies erfordert einen Neustart, damit die geänderten Sicherheits- und Anmeldeparameter wirksam werden. Etwas lästig ist es, einen Rechner, der bereits in einer Domäne ist, erneut aufzunehmen. Das ist manchmal nötig, wenn es Probleme mit dem Computerkonto gibt (z.B. nach dem Wiederherstellen eines Image). Der übliche Weg: Computer in eine Arbeitsgruppe beliebigen Namens aufnehmen, neu starten, Computer in die Domäne aufnehmen, neu starten.

Tatsächlich geht es aber auch schneller: Man nimmt den Computer in eine beliebig benannte Arbeitsgruppe auf und bestätigt mit OK. Windows verlangt nun einen Neustart. Diesen führt man aber einfach nicht durch, sondern ändert die Mitgliedschaft gleich nochmal, indem man den Computer wieder der Domäne hinzufügt. So reicht ein einziger Neustart aus.

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!