Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Exchange 2007: Offline-Adressbuch manuell aktualisieren

von veröffentlicht am19. November 2009, 13:40 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Exchange   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Standardmäßig erzeugt Exchange das Offline-Adressbuch (OAB) nachts um 5:00 Uhr, also nur einmal alle 24 Stunden. Zwar kann man die Erzeugung per Verwaltungskonsole oder per PowerShell auch manuell anstoßen – aber damit ist das OAB noch nicht für Clients verfügbar, denn auch der Prozess, der es an die Verteilungspunkte für die Clients kopiert, läuft nicht ständig (normalerweise nur alle 8 Stunden).

Wer nicht so lange warten will oder kann, kann folgenden “inoffiziellen” Weg gehen:

In der Exchange-Verwaltungskonsole kann man unter Organisationskonfiguration->Offlineadressbuch in den Aktionen->Standard-Offlineadressbuch->Aktualisieren wählen. Damit erzeugt Exchange eine aktualisierte Version unter:

"%ProgramFiles%\Microsoft\Exchange Server\ExchangeOAB\%guid%"

Diese Version wird aber nicht aber nicht durch den FDS sofort ausgeliefert. Erst nach Neustart des Dienstes „Microsoft Exchange File Distribution Service“ oder auf Deutsch „Microsoft Exchange-Dateiverteilung“ wird das OAB  in das Verzeichnis

"%ProgramFiles%\Microsoft\Exchange Server\ClientAccess\OAB\%guid%"

kopiert und an die Clients ausgeliefert.

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!