Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Das GUI für Server Core ist da: CoreConfigurator

von veröffentlicht am2. April 2008, 14:36 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Administration, Tools, Windows Server 2008   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
Zuletzt aktualisiert: 12. August 2009

ServerCoreConfigurator Die Installationsvariante „Server Core“ von Windows Server 2008 ist für Windows-Verhältnisse eine Revolution: Ein Windows-Server (fast) ganz ohne grafische Oberfläche. Viele sind von der Idee begeistert, einen Windows-Server für bestimmte Einsatzzwecke unter Verzicht auf unnötige Komponenten installieren zu können. Andere haben eher Angst davor: Windows ohne Maus und Fenster konfigurieren?

Alle Freunde der Mausbedienung können nun erleichtert aufatmen: Der israelische MVP Guy Teverovsky hat ein grafisches Konfigurationswerkzeug für Server Core entwickelt und stellt es kostenlos zur Verfügung. Die wichtigsten Einstellungen lassen sich so per Maus vornehmen, und danach lässt sich der Core-Server bequem aus der ferne über das Netzwerk verwalten. Diese Einstellungen sind in der aktuellen Version enthalten:

Update September 2008: Aufgrund von vertraglichen Problemen mit seinem Ex-Arbeitgeber musste Guy das Tool zwischendurch zurückziehen. Mittlerweile aber hat die Firma Netometer, bei der Guy beschäftigt war, das Programm wieder verfügbar gemacht. Der Downloadlink ist angepasst.

(Übrigens ist Guy jetzt kein MVP mehr – weil er mittlerweile Angestellter von Microsoft ist …)

Update August 2009: Die Firma Netometer stellt das Programm auch nicht mehr zur Verfügung. Es ist nun kostenpflichtig bei der Firma Smart-X erhältlich.

  • IP-Konfiguration
  • Computername und Domänenmitgliedschaft
  • Rollen und Features
  • Bildschirmauflösung
  • Uhrzeit und Zeitzone
  • RDP-Konfiguration
  • Lokale Benutzer und Gruppen
  • Firewall-Grundkonfiguration
  • WinRM-Einrichtung (für Remoteverwaltung)

Hier ist Guys Blog-Eintrag dazu:

[Windows Server Core – CoreConfigurator to the rescue – Windowmaker’s blog]
http://blogs.microsoft.co.il/blogs/guyt/archive/2008/03/22/windows-server-core-coreconfigurator-to-the-rescue.aspx

Bleibt nur noch die eine Frage: Wie kommt der Configurator auf den Server? Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Installieren des MSI-Pakets auf einem anderen Computer und Übertragen der Dateien. Das Programm braucht eigentlich keine Installation, sodass man die vier Programmdateien aus dem Programmordner einfach auf eine CD oder einen Stick kopieren und von dort aufrufen kann.
  • Über das Netzwerk – tja, das ist schwierig, wenn man die Netzwerkkonfiguration eigentlich erst mit dem Configurator vornehmen wollte …
  • In VMware über die Shared Folders. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber es geht. Voraussetzung: Die Shared Folders sind für die VM aktiviert. Mit folgenden Kommandos kommt man dann zum Ziel (im Beispiel ist die C-Partition des Hosts in VMware als „Host-C“ freigegeben):
copy "\\.host\Shared Folders\Host-C\Daten\CoreConfigurator_1.0.139\CoreConfigurator.msi" c:\
msiexec /i CoreConfigurator.msi
del CoreConfigurator.msi
"c:\Program Files\CoreConfigurator\CoreConfigurator.exe"

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!