Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Neue Hyper-V-Versionen mit neuen VM-Konfigurationsversionen

von veröffentlicht am3. Dezember 2018, 11:53 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Virtualisierung, Windows 10, Windows Server 2019   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Ähnlich wie andere Virtualisierer arbeitet Hyper-V mit Konfigurationsversionen für die virtuellen Maschinen. Diese geben – vereinfacht gesagt – an, wie die virtuelle Hardware einer VM sich im Detail verhält. Neuere Fassungen des Hypervisors bieten neue Möglichkeiten für VMs, daher ist es meist sinnvoll, bestehende VMs auf diese Konfigurationsversionen anzupassen.

Während Hyper-V in seinen ersten Versionen diese Anpassung immer stillschweigend automatisch vornahm, sobald man eine bestehende VM per Import, Restore oder Live Migration auf einen Host neuerer Version brachte, lässt sich dieser Vorgang mittlerweile steuern. Mit Windows Server 2019 und der 1809-Version von Windows 10 hat Microsoft nun die VM-Konfigurationsversion 9.0 aktiviert. Neue VMs legen die Systeme in dieser neuen Fassung an, sofern man keine andere Vorgabe setzt.

Einen Überblick über die Eigenschaften der VM-Versionen sowie der Kompatibilitäten mit Host-Versionen gibt der folgende Artikel:

[Upgrade virtual machine version in Hyper-V on Windows 10 or Windows Server | Microsoft Docs]
https://docs.microsoft.com/en-us/windows-server/virtualization/hyper-v/deploy/upgrade-virtual-machine-version-in-hyper-v-on-windows-or-windows-server

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!