Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Windows 8: Doch lieber kein In-place-Upgrade

von veröffentlicht am22. Oktober 2012, 06:43 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Troubleshooting, Windows 8   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageNachdem ich vor einigen Wochen erfreut berichtet hatte, dass ich diesmal erfolgreich durch ein direktes Update zu meinem neuen Betriebssystem gekommen bin, muss ich diese Aussage mittlerweile leider revidieren.

Zwar schien es zunächst so, als würden alle Applikationen laufen, wenn auch die eine oder andere ein wenig Pflege brauchte. Zudem war es natürlich sehr bequem, dass Windows 8 beim Upgrade alle Programme direkt übernommen hatte, und auch meine Profileinstellungen waren weiter verfügbar. Wie so oft aber steckte auch hier der Teufel im Detail.

Kritisch bei so einem Upgrade sind nämlich nicht nur die Applikationen, sondern vor allem die Treiber. Schon in der Vergangenheit war es oft so, dass Treiber und gerätenahe Programme ein Upgrade des Betriebssystem nicht immer überstehen. So auch in meinem Fall.

Bereits nach kurzer Zeit zeigte sich, dass der WLAN-Treiber meines Notebooks nicht ausreichend stabil arbeitete. Nach dem Aufwachen aus dem Standby oder dem Ruhezustand fand er oft keine Verbindung, und wenn er eine fand, verlor er sie aus irgendeinem Grund wieder. Manchmal ließ sich das durch Neuverbinden beheben, manchmal half es, das WLAN in der Metro-Systemsteuerung kurz ab- und wieder einzuschalten. Bisweilen half das alles aber nicht, und erst nach einem Neustart von Windows ging das WLAN wieder.

Noch ärgerlicher war, dass der VPN-Client von NCP Engineering sich zwar installieren und aktualisieren ließ (in der jüngsten Variante unterstützt er Windows 8 “experimentell”) – aber eben leider nicht richtig arbeitete. Zwar baute er den Tunnel erfolgreich auf, aber der Datenverkehr floss nur in eine Richtung, nämlich ausgehend (der Wert Tx läuft, während Rx auf 0 bleibt). Effektiv war der Tunnel also nicht nutzbar.

clip_image002

Der Hersteller-Support kannte das Problem offenbar bereits, hatte aber keine Lösung dafür:

Wir haben bereits von anderen Kunden gehört, dass es Probleme gibt beim Update von Windows 7 auf Windows 8, wenn bereits andere Intermediate-Treiber installiert sind. Wir können momentan nur empfehlen, dass vor dem Update auf Windows 8 der Client deinstalliert sein muss und dann darf er erst wieder installiert werden.

Also doch eine Neuinstallation …

Tatsächlich scheint dieser Vorgang geholfen zu haben. Nach dem “frischen” Setup von Windows 8 ist das WLAN stabil, und auch der VPN-Client von NCP arbeitet wie gewünscht.

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!