Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Redundante Stromversorgung

von veröffentlicht am25. November 2011, 14:10 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Freie Wildbahn   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Ein Kunde wollte neue IT-Komponenten in seinen Serverraum einbringen. Laut seiner Information war dort eine redundante Stromversorgung über mehrere Phasen vorhanden, das sei also alles kein Problem.

Vor der Installation schauten wir uns die Gegebenheiten noch einmal kurz an. Tatsächlich waren mehrere Stromleitungen vorhanden, die in Verteilerdosen endeten, sich von dort aber nicht fortsetzten. Potenzial für neues Equipment also.

Die bereits vorhandenen Gerätschaften waren mit jeweils einem Netzteil an eine schaltbare Mehrfachsteckdosenleiste (in Baumarktqualität) angeschlossen, welche in einer einfachen Wandsteckdose steckte. Das jeweils andere Netzteil steckte in einer zweiten Mehrfachsteckdosenleiste, die zunächst hinter dem Schrank verschwand. Wie sich herausstellte, endete die Leitung in einer weiteren Mehrfachdose, deren Kabel wiederum … in der ersten Dosenleiste mündete, welche die “ersten” Netzteile versorgte.

Immerhin eine originelle Y-Verkabelung. Glücklicherweise handelte es sich “nur” um Strom, und nicht um das Netzwerk, denn das hätte einen Loop ergeben …

© 2005-2020 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!