Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Domänencontroller-Daten im Batch verwenden

von veröffentlicht am9. Juni 2010, 08:05 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Active Directory, Batch   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
Zuletzt aktualisiert: 15. Dezember 2010

Auch in Zeiten der PowerShell ist das allte Shell-Scripting mit Batches nicht tot. Viele Aufgaben lassen sich mit Kommandozeilenprogrammen effizient lösen. Schwierig ist es aber, wenn ein Programm Parameter benötigt, die das Skript selbst erst herausfinden muss. Hier ein paar trickreiche Beispiele, wie man Informationen über die Domänencontroller einer Domäne abfragen und in Umgebungsvariablen ablegen kann, um sie dann in Programmaufrufen zu verwenden.

Achtung: Bei Systemen, die IPv6 können (also ab Vista/2008) sollte man das „Ping“ um den Schalter „-4“ ergänzen, wenn man die IPv4-Adresse haben möchte.

@echo off
rem Passende Codepage setzen (wg. Umlauten)
chcp 1252>nul

rem DC-Name
set DC=%logonserver:~2%

rem DC-DNS-Name
set DCDNS=%DC%.%userdnsdomain%

rem DC-IP-Adresse
for /f "Tokens=2 Delims=[] skip=1" %%i in ('ping -n 1 %DCDNS%') do (
   set DCIP=%%i
)

rem PDC finden
for /f " usebackq delims=" %%i in (`netdom query pdc ^| find /i /v " "`) do (
   set PDCName=%%i
)

echo Aktueller DC:      %DC%
echo DNS-Name des DC:   %DCDNS%
echo IP-Adresse des DC: %DCIP%
echo PDC-Emulator:      %PDCName%

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!