Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

USB Stick für Vista/7/2008 bootfähig machen und MultiBoot einrichten

von veröffentlicht am9. Februar 2010, 07:14 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Vista, Windows 7, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Die Installation von einem USB Stick hat diverse Vorteile: Sie ist wesentlich schneller als von DVD und vor allem haben viele System heutzutage gar kein CD-/DVD-Laufwerk, sodass USB die einzige Alternative für die ganze NetBook- und SubNotebook-Generation darstellt.

Gehört man nun zu denen, die regelmäßig unterschiedliche Betriebssysteme installieren, bei Kunden, in Schulungsräumen, zuhause, in Testumgebungen etc., dann ist es sicherlich interessant, auf einem USB Stick mehr als nur die eine Version zu hinterlegen. Dieser Artikel beschreibt es für Windows 7 und Server 2008, Vista und PE lassen sich über den gleichen Weg integrieren, selbst Linux ist möglich. Was noch ein interessantes Szenario für diverse Datenrecovery und auch Datenshredder bietet.

Kleiner Wermutstropfen: Man muss innerhalb der Systemarchitektur bleiben, also entweder nur x86 oder nur x64.

Benötigte Werkzeuge: cmd.exe, diskpart.exe, bcdedit.exe

1. USB Stick vorbereiten – Teil 1, Shorttrack

USB Stick partitionieren, aktivieren, mit Fat32 formatieren

cmd -> diskpart öffnen
list disk
select disk X
(Nr. USB Drive)
clean
create partition primary
select partition 1
active
format fs=fat32 quick

2. Copy der Windows 7 DVD 1zu1 auf die CD

… fertig. Damit ist der Stick bootfähig und kann die Windows 7 Installation starten.

Wie bringe ich nun mehr als eine DVD auf den Stick?

Hier mal am Beispiel von Windows 7 und Windows Server 2008 als Erweiterung.

3. USB Stick vorbereiten – Teil 2, Shorttrack

Kleine Änderungen an der Verzeichnisstruktur zu Übersichtlichkeit
Definition von zwei Verzeichnissen, in denen das Installations-Image (install.wim) zu finden ist.

a) Rename \sources in \sources7
b) Copy \sources der 2008 DVD nach \sources2008R2 auf dem Stick
c) Copy der anderen Ordner der 2008 CD zB nach \CD-Win2008R2, denn adprep etc braucht man schon mal.

4. Bootmanager konfigurieren – Shorttrack

  • Anschauen der aktuellen Boot Konfiguration
  • kopieren des {default} Bootmenü Eintrags (2mal) mit Definition Namenseintrag
  • löschen des {default} eintrags
  • Eintragen der beiden kopierten EInträge anhand ihrer erzeugten GUID
  • und Angabe des Pfades zur BOOT.WIM

In meinem Beispiel hat der USB-Stick den Buchstaben H:, und ich verwende die Ordner \sources7 und \sources2008R2. Achtet darauf, dass ihr die richtigen GUIDs dem passenden Pfad zuordnet.

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD 

Windows-Start-Manager
---------------------
Bezeichner              {bootmgr}
description             Windows Boot Manager
locale                  en-US
inherit                 {globalsettings}
default                 {default}
displayorder            {default}
toolsdisplayorder       {memdiag}
timeout                 30 

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {default}
device                  ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
path                    \windows\system32\boot\winload.exe
description             Windows Setup
locale                  en-US
inherit                 {bootloadersettings}
osdevice                ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
systemroot              \windows
detecthal               Yes
winpe                   Yes
ems                     Yes 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /copy {default} /d Windows7-Enterprise
Der Eintrag wurde erfolgreich in {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d} kopiert. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /copy {default} /d Windows2008-R2
Der Eintrag wurde erfolgreich in {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d} kopiert. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /delete {default}
Der Vorgang wurde erfolgreich beendet. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD 

Windows-Start-Manager
---------------------
Bezeichner              {bootmgr}
description             Windows Boot Manager
locale                  en-US
inherit                 {globalsettings}
displayorder            {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d}
                        {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d}
toolsdisplayorder       {memdiag}
timeout                 30 

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d}
device                  ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
path                    \windows\system32\boot\winload.exe
description             Windows7-Enterprise
locale                  en-US
inherit                 {bootloadersettings}
osdevice                ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
systemroot              \windows
detecthal               Yes
winpe                   Yes
ems                     Yes 

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d}
device                  ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
path                    \windows\system32\boot\winload.exe
description             Windows2008-R2
locale                  en-US
inherit                 {bootloadersettings}
osdevice                ramdisk=[boot]\sources\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
systemroot              \windows
detecthal               Yes
winpe                   Yes
ems                     Yes 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d} device ramdisk=[boot]\sources2008R2\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
Der Vorgang wurde erfolgreich beendet. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d} osdevice ramdisk=[boot]\sources2008R2\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
Der Vorgang wurde erfolgreich beendet. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d} device ramdisk=[boot]\sources7\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
Der Vorgang wurde erfolgreich beendet. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD /set {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d} osdevice ramdisk=[boot]\sources7\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
Der Vorgang wurde erfolgreich beendet. 

H:\>bcdedit /store H:\BOOT\BCD 

Windows-Start-Manager
---------------------
Bezeichner              {bootmgr}
description             Windows Boot Manager
locale                  en-US
inherit                 {globalsettings}
displayorder            {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d}
                        {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d}
toolsdisplayorder       {memdiag}
timeout                 30 

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {6d1a4c09-124f-11df-a634-0013773cb55d}
device                  ramdisk=[boot]\sources7\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
path                    \windows\system32\boot\winload.exe
description             Windows7-Enterprise
locale                  en-US
inherit                 {bootloadersettings}
osdevice                ramdisk=[boot]\sources7\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}
systemroot              \windows
detecthal               Yes
winpe                   Yes
ems                     Yes 

Windows-Startladeprogramm
-------------------------
Bezeichner              {744a4cdf-124f-11df-a634-0013773cb55d}
device                  ramdisk=[boot]\sources2008R2\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f} 

path                    \windows\system32\boot\winload.exe
description             Windows2008-R2
locale                  en-US
inherit                 {bootloadersettings}
osdevice                ramdisk=[boot]\sources2008R2\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f} 

systemroot              \windows
detecthal               Yes
winpe                   Yes
ems                     Yes

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!