Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Nested Virtualization: ESXi als VM in Hyper-V

von veröffentlicht am25. Mai 2016, 06:42 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Virtualisierung, Windows Server 2016   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Mit Windows Server 2016 erfüllt Hyper-V endlich einen lang gehegten Wunsch vieler Virtualisierungs-Admins: Künftig wird Hyper-V die “Nested Virtualization” beherrschen. Damit ist es möglich, einen Virtualisierungs-Host selbst als VM einzurichten, sodass eine VM in einer VM auf einem Host laufen kann. VMwares Produkte können dies schon seit vielen Jahren.

Bislang hatte Microsoft sich geweigert, dieses Feature zu implementieren, weil es dafür eigentlich keinen “ernnsthaften” Nutzen gibt (bzw. gab). Eine VM in einer VM wird nie besonders schnell laufen, und auch die Stabilität kann durchaus eingeschränkt sein. Wer diese Funktion haben wollte, hatte meistens auch Test- oder Demo-Systeme im Sinn.

Durch die neue Container-Technik in Windows Server 2016 ändert sich das Spiel. Ein Mehrwert, den Microsoft dieser Technik hinzufügt, sind besonders isolierte Container, die ihrerseits als Rumpf-VMs in Hyper-V laufen. Damit dies auch in Hosting- und Cloud-Szenarien sinnvoll skalierbar wird, sollten dabei die Container-Hosts ihrerseits auch als virtuelle Maschinen laufen können. Also: Nested Virtualization.

Offiziell wird das natürlich nur für Hyper-V unterstützt werden, vielleicht sogar ausschließlich für Hyper-V-Container. Doch die Technik ist da, und sie funktioniert auch recht umfassend. So war es nur eine Frage der Zeit, bis jemand probiert, einen vSphere-Host als VM unter Hyper-V zu betreiben.

Und das ist auch geschehen. Der folgende Artikel beschreibt, wie es im aktuellen Stand der Technik funktionieren kann.

[Install a VMWare ESXi 6.0 Hypervisor in a Hyper-V VM | PowerShell, Programming and DevOps]
https://dscottraynsford.wordpress.com/2016/04/22/install-a-vmware-esxi-6-0-hypervisor-in-a-hyper-v-vm/

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!