Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Hyper-V: RAM und vCPU der VMs per PowerShell prüfen

von veröffentlicht am4. Januar 2016, 06:16 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: PowerShell, Virtualisierung   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Hyper-V hat eine feste RAM-Begrenzung: Man kann (laufenden) VMs nicht mehr RAM zuweisen, als physisch im Host-Server vorhanden ist. Administratoren von Hyper-V-Umgebungen sollten daher stets die RAM-Belegung ihrer Hosts im Blick behalten.

Um etwas flexibler mit dieser Einschränkung umzugehen, können VMs mit Dynamic Memory konfiguriert werden, doch dies eignet sich nicht für jede Anwendung innerhalb einer VM. Im Effekt bleibt es also dabei: Vor dem Anlegen einer neuen VM sollte man stets prüfen, wie viel Arbeitsspeicher der Host noch vergeben kann. Diese Aufgabe fällt mit einem kleinen PowerShell-Skript etwas leichter, das sich in der TechNet-Gallery befindet.

Das Skript liest alle VMs des Host-Servers aus und zeigt deren RAM- und vCPU-Ausstattung an. Unter der VM-Liste folgen zwei Zusammenfassungen, die RAM- und vCPU-Belegung einmal für alle VMs (laufend und abgeschaltet) und einmal nur für die laufenden VMs anzeigt (denn nur diese belegen tatsächlich die Ressourcen).

image

Die Ausgabe des Kontrollskripts für RAM- und vCPU-Belegung

Das Skript steht in der TechNet-Gallery kostenlos zur Verfügung:

[TechNet Hyper-V: Get RAM and vCPU assignments per VM and summed up]
https://gallery.technet.microsoft.com/Hyper-V-Get-RAM-and-vCPU-4b29d2bb

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!