Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Exchange-2007-Migration: Standardadresse beibehalten

von veröffentlicht am17. August 2009, 13:07 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Exchange, Migration   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
Zuletzt aktualisiert: 3. September 2009

Migriert man von Exchange 2003 nach Exchange 2007, so kann in bestimmten Situationen folgender Effekt auftreten: Bei allen verschobenen Mailboxen erzeugt Exchange 2007 eine neue Mailadresse für den Mailbox-Alias und setzt diese als Standardadresse. Dies passiert z.B. dann, wenn die vorhandene Standardadresse nicht den Adressrichtlinien von Exchange 2007 entspricht.

Abhilfe: Exchange 2007 lässt die Mailadressen nur dann in Ruhe, wenn man dies bei der jeweiligen Mailbox bzw. dem zugehörigen Account einstellt. Zuständig ist hier das Häkchen “E-Mail-Adressen automatisch basierend auf der E-Mail-Adressenrichtlinie aktualisieren”. Es muss abgeschaltet (= leer) sein, wenn die Mailadressen so bleiben sollen, wie sie sind.

Mailbox Property

Das ist nicht besonders schön, aber leider “Behavior by Design” (siehe auch: [Change the Primary Email Address in Exchange 2007] http://www.petri.co.il/change_primary_email_address_in_exchange_2007.htm).

Was nun aber, wenn es mal eben um 2500 Mailboxen geht, deren Konten in zahlreichen OUs verstreut sind? Das ist eine Aufgabe für ADModify.NET.

Update 3. September 2009: Unten zeige ich auch ein PowerShell-Kommando dafür, aber das ist leider sehr langsam. PowerShell ist praktisch, aber eben nicht auf Performance optimiert.

[faq-o-matic.net » Massenänderungen mit ADModify]
http://www.faq-o-matic.net/2005/10/01/massenaenderungen-mit-admodify/

Download bei Codeplex:

[ADModify.NET – Home]
http://www.codeplex.com/admodify

Und so geht’s

Nach dem Download von ADModify.NET (erfordert das .NET Framework 2.0) kann man es einfach aus seinem Verzeichnis starten – Installation unnötig. Im Hauptfenster wählt man die Zieldomäne und evtl. den DC aus, der angesprochen werden soll. Ein Klick auf den großen grün-weißen Pfeil fügt die Domäne ins Auswahlfenster ein. Diese per Mausklick markieren.

Da die Änderung nur solche Objekte betrifft, die eine Mailbox haben und bei denen das Häkchen gesetzt ist, bietet sich ein LDAP-Filter an. Dieser kann z.B. so lauten:

(&(mailNickname=*)(!(msExchPoliciesExcluded=*)))

Der Filter findet alle Objekte mit einem Mail-Alias und ohne Eintrag in dem Feld “msExchPoliciesExcluded”, das von dem Häkchen gesteuert wird. Normalerweise haben alle Mailboxen einen Alias – sollte das nicht der Fall sein, erweitert man den Filter um einen passenden Ausdruck. Hintergründe zu dem AD-Feld (und warum es leer ist, wenn der Haken gesetzt ist) enthält der folgende KB-Artikel – wie so oft ist die Technik hier ziemlich “hintenrum”.

[XADM: Update E-Mail Addresses Based on Recipient Policy]
http://support.microsoft.com/kb/318072/en-us

Diesen Filter trägt man also ein, indem man im Hauptfenster von ADModify auf “Custom LDAP Query” klickt und den Filter dann bestätigt. Jetzt klickt man auf “Add to List” und bestätigt die Warnung über die Objektmenge. Die Liste sollte sich nun mit allen Mailboxen füllen, die bislang noch von der Adressrichtlinie gesteuert werden.

Nun ein Klick auf “Select All” (evtl. die Objekte auslassen, deren Häkchen nicht geändert werden soll) und dann auf “Next”. Es erscheint ein Dialogfeld ähnlich dem im AD-Verwaltungsprogramm. Dort öffnet man die Registerkarte “E-Mail Addresses” und aktiviert ganz unten das linke Kästchen bei “Automatically Update E-Mail Addresses Based on Recipient Policy”. Das Kästchen rechts daneben lässt man leer!

Modify

Ein Klick auf “Go!”, und ADModify führt die Änderung aus. Dank Undo-Funktion gibt es auch einen Rückweg – mehr dazu im oben genannten Übersichtsartikel zu ADModify.NET.

PowerShell

Hier noch das PowerShell-Kommando, das dieselbe Aktion ausführt (danke für die Anregung an Adré Mieth):

Get-Mailbox -ResultSize unlimited | Where { $_.EmailAddressPolicyEnabled -eq $true } | Set-Mailbox -EmailAddressPolicyEnabled $false

Aber Achtung: In einer großen Umgebung dauert das!

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!