Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Druckservermigration auf Clientseite

von veröffentlicht am7. Oktober 2006, 15:08 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Administration, Client-Administration, Scripting, Windows XP   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
Zuletzt aktualisiert: 4. Juni 2008

Einen Windows-Druckserver zu migrieren, ist sehr einfach: Drucker auf dem neuen Server installieren, freigeben, fertig. Es ist auch problemlos möglich, denselben Netzwerkdrucker über mehrere Windows-Server freizugeben. Nützlich ist das beispielsweise, um eine Ausfallsicherheit zu erreichen: Versagt der eine Windows-Druckserver mal seinen Dienst, müssen sich Benutzer nur mit dem anderen verbinden, um weiter drucken zu können.

In dieser Situation, aber auch nach der Migration eines Windows-Druckservers, ist es erforderlich, dass Benutzer ihre Druckerverbindungen bearbeiten. Die alte Verbindung muss entfernt und die neue hinzugefügt werden. Keine schwierige Sache, mit wenigen Mausklicks erledigt. Wenn aber das ganze Netzwerk vor dieser Aufgabe steht, wird das schnell ein Fall für den internen Support. Wie so oft, kann auch hier ein Skript helfen.

In der Ausgabe September 2006 der Fachzeitschrift IT-Administrator ist meine Scripting-Kolumne „Raffinierte Skripts für Admins (3)“ erschienen, in der ich das passende Skript vorstelle. Es kann im Logonskript oder manuell aufgerufen werden und ersetzt dann nach vorgegebenem Muster „alte“ Druckerverbindungen durch „neue“. Wer sich für die Hintergründe interessiert, kann das Heft über die Webseite nachbestellen.

Das Skript selbst gibt es auf der Webseite www.it-administrator.de in der Rubrik „Listing-Downloads“ unter dem Titel „Workshop-Serie: Raffinierte Skripte (3)“ aber auch ohne Heft kostenlos zum Download. Es funktioniert folgendermaßen – allerdings leider nur mit Windows XP, unter Windows 2000 und Vista schlägt es fehl:

  • Das VBS-Skript „Druckerverbindung.txt“ muss zunächst nach „.vbs“ umbenannt werden, weil es aus Sicherheitsgründen als TXT-Datei im Zip abgelegt ist.
  • Die zweite Datei „Drucker.txt“ ist die Druckerzuordnungsdatei. Sie enthält die Zuordnung von „alten“ und „neuen“ Druckerverbindungen: In der ersten Spalte steht jeweils die Verbindung, die ersetzt werden soll. Achtung, UNC-Pfad muss exakt angegeben, werden, Groß-/Kleinschreibung ist relevant (beim Auslesen hilft das Skript Drucker auflisten.vbs). Die zweite Spalte enthält dann die neu zu setzende Druckerverbindung. Diese Datei wird durch die Admins zentral vorbereitet.
  • Diese Druckerzuordnungsdatei muss an zentraler Stelle gespeichert werden, am besten auf einem Dateiserver. Im Skript muss dann noch der Pfad zu der Datei angepasst werden.
  • Das war’s: Wenn nun das Skript aufgerufen wird, durchsucht es alle Druckerverbindungen des angemeldeten Nutzers. Wird eine davon in der Druckerzuordnungsdatei gefunden, so wird sie durch die dort vorgegebene neue Verbindung ersetzt. Handelte es sich um den Standarddrucker, wird auch die neue Verbindung zum Standard erklärt.

© 2005-2019 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!