Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Windows 8.1 ohne Microsoft-Konto einrichten

von veröffentlicht am4. November 2013, 06:47 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5511 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Windows 8   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageIn vielen Artikeln zu Windows 8.1 wird behauptet, man werde bei der Einrichtung des Systems von Microsoft “gezwungen”, ein Microsoft-Konto zu verwenden und so seine Daten gegenüber dem Hersteller preiszugeben. Dies ist stets verbunden mit scharfer Kritik – und manchmal mit einem Trick, das zu umgehen: Man müsse im passenden Moment die Netzwerkverbindung unterbrechen, sodass Windows 8.1 nicht ins Internet kann. Nur dann würde einem die Option angeboten, ein herkömmliches lokales Konto zu erzeugen.

Der Haken daran: Das stimmt nicht.

Richtig ist, dass Microsoft in der Tat die Anmeldung per Microsoft-Konto als Standard vorsieht. Richtig ist ebenso, dass dies in Windows 8.1 noch mal eine Ecke hartnäckiger passiert als in Windows 8. Selbstverständlich kann man dies kritisieren. Auch die eigentliche Technik des Microsoft-Kontos ist kritikwürdig.

Nicht richtig ist aber, dass man höhere Trickserei anwenden müsse, um bei der Installation ein lokales Konto zu nutzen. Und schon gar nicht trifft zu, dass Microsoft in Windows 8.1 die lokalen Konten “entfernt” hätte, wie vereinzelt (aber prominent) zu lesen ist.

So richtet man Windows 8.1 ganz ohne Tricks mit einem lokalen Konto ein

Während des Setups fragt Windows 8.1 nach einem Microsoft-Konto. Direkt darunter findet sich ein Link namens “Neues Konto erstellen”.

image

Abb. 1: Man klicke auf den Link

Da klickt man drauf. Es dauert einen kleinen Moment, und dann bietet Windows an, ein neues Microsoft-Konto zu erzeugen. Da wir das in diesem Fall eben nicht wollen, klicken wir unten auf der Seite wiederum auf einen Link – der lautet “Ohne Microsoft-Konto anmelden”.

image

Abb. 2: Man klicke noch einen Link

Danach fragt Windows ganz brav nach den Daten für das neue lokale Konto. So einfach ist das.

image

Abb. 3: Und nun kann man ein lokales Konto einrichten

Das einzige, was man hier noch kritisieren könnte, ist der Vorschlag eines deutschen Männernamens …

Natürlich kann man auch später, wenn man zusätzliche Konten anlegt, ganz normale lokale Konten dafür nehmen. Das geht entweder über die Metro-Oberfläche …

image

Abb. 4: Nachträglich Konten hinzufügen …

image

Abb. 5: … auch hier ist der Link zum lokalen Konto an derselben Stelle

… oder man geht den bewährten Weg über den Benutzer-Manager, wo Windows dann nicht man nach einem Microsoft-Konto fragt. Der schnellste Weg dorthin ist übrigens (auch vom Startscreen aus): Windows-R – lusrmgr.msc

image

Abb. 6: Den lokalen Benutzer-Manager lusrgmr.msc gibt es noch immer

Der Mythos vom Nicht-lokalen Konto

Übrigens verwendet Windows 8.1 immer ein lokales Konto – auch dann, wenn man beim Setup ein Microsoft-Konto angelegt hat. Der Grund liegt in der Funktion des Windows-Sicherheitssystems, das immer ein lokal vertrautes Objekt benötigt. Der folgende Screenshot einer whoami-Abfrage illustriert, wie das funktioniert: Das Microsoft-Konto ist in der Art einer Gruppenmitgliedschaft als zusätzliche Security-ID ausgeführt. Die tatsächliche Identität gegenüber dem Betriebssystem stellt das lokale Konto dar (dessen Namen man in der ersten Zeite nach dem “Users” erkennt).

image

© 2005-2014 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!