Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net
Suchergebnis: 44 Treffer
Du hast das Archiv durchsucht nach 'hyper-v cluster'. Wenn du nicht das Richtige gefunden hast oder eine andere Art der Suche bevorzugst, dann:

Hyper-V und Netzwerke

von veröffentlicht am23. April 2012, 06:51 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Netzwerk, Virtualisierung, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…ers im Fall von iSCSI ist dies relevant. Gibt es ein Cluster-Netzwerk? Ein Hyper-V-Cluster sollte auf jeden Fall (mindestens) ein eigenes physisches Netzwerksegment für den clusterinternen Datenverkehr (Heartbeat, Live Migration, CSV) haben. In größeren Umgebungen wird man hier sogar mehrere getrennte Netzwerke definieren. Die Parent Partition sollte auf eine Netzwerkverbindung zugreifen können, über die sie sich mit Updates versorgen kann (vorzug…

Das Geheimnis der VM-Version in Hyper-V

von veröffentlicht am1. Dezember 2014, 06:27 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Virtualisierung, Windows 10   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…en wird. Dieses so genannte “Rolling Upgrade” sieht vor, dass man in einem Hyper-V-Cluster aus mehreren Hosts zunächst einen einzelnen Host auf die neue Windows-Server-Version aktualisiert. Der Cluster läuft dann im Mischbetrieb aus alter und neuer Version; VMs kann man hin- und herschieben. Dann kann man schrittweise auch die weiteren Hosts updaten, bis der ganze Cluster nur noch aus Hosts der neuen Version besteht. Am Ende konvertiert man die VM…

Hyper-V 3.0: Was (wahrscheinlich) kommt, Teil 3

von veröffentlicht am2. November 2011, 06:33 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Verfuegbarkeit, Virtualisierung, Windows Server 2012   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…auf seine virtuellen Server verlassen können. In der aktuellen Fassung von Hyper-V gibt es dazu die Clusterfunktion und die “Live Migration”, obwohl letztere nur die Verfügbarkeit in planbaren Situationen gewährleistet und keine Ausfallsicherheit bietet. Der Nachteil: Ein Cluster erzeugt erheblichen Aufwand und – wenn man es richtig macht – durchaus auch erhebliche Kosten. Mit Windows Server 2008 R2 gibt es kaum eine sinnvolle Möglichkeit, unterha…

Hyper-V: Sind meine VMs wirklich geclustert?

von veröffentlicht am4. Mai 2015, 06:32 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Virtualisierung, Windows Server 2012 R2   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…n ich erst vor Kurzem richtig aufmerksam wurde. Administratoren, die einen Hyper-V-Cluster betreiben, gehen in aller Regel davon aus, dass ihre virtuellen Maschinen hochverfügbar sind. Oft ist das aber nicht der Fall. Wie kommt das? Die Antwort ist meistens so trivial wie bestürzend: Die VMs sind versehentlich falsch konfiguriert. Schuld daran sind die bordeigenen Management-Tools. Setzt man kein separates Werkzeug zur Verwaltung seiner Hper-V-Umg…

Hyper-V, CSV, VSS, Speicher- und Backup-Voraussetzungen

von veröffentlicht am26. Oktober 2011, 06:13 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Storage, Virtualisierung, Windows Server 2008 R2   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…Sein Schwerpunkt liegt dabei auf CSV-Speichern (Cluster Shared Volumes) in Hyper-V-Clustern sowie deren Einbindung in die VSS-Technik (Volume Shadow Copy Services), die oft für die Datensicherung verwendet wird. Dabei lauern einige Fallen, die man bereits beim Design des Clusters und der Speicherlösung beachten sollte. [Whitepaper – Planning Hyper-V CSV and Backup] http://www.aidanfinn.com/?p=11491 Hier einige der wichtigsten Aussagen in Aidans Wh…

Hyper-V: Konfigurationsversionen Virtueller Maschinen

von veröffentlicht am10. Oktober 2016, 06:16 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Virtualisierung, Windows Server 2016   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…ver 2016 gibt es nun (endlich) die Funktion “Cluster Rolling Upgrades” für Hyper-V-Cluster. Damit kann man einen bestehenden Cluster von Windows Server 2012 R2 aus Schritt für Schritt auf die neue Windows-Version bringen, indem man einzelne Hosts nacheinander mit Windows Server 2016 installiert und sie dann in den bestehenden Cluster wieder aufnimmt. Solange dieser Prozess noch nicht für alle Hosts abgeschlossen ist, läuft der Cluster im Mischbetr…

Hyper-V 3.0: Was (wahrscheinlich) kommt, Teil 1

von veröffentlicht am24. Oktober 2011, 06:25 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Virtualisierung, Windows Server 2012   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…sehr hoch. RAM pro Host: 2 TB RAM pro VM: 512 GB Aktive VMs pro Host: 1024 Clusterknoten: 64 aktive VMs pro Cluster: 4000 Für Snapshots wird es (endlich) möglich sein, ein “Live Merge” auszuführen. Dadurch werden die Daten des Snapshots und der laufenden VM miteinander kombiniert, wenn man etwa einen Snapshot im laufenden Betrieb entfernt. Bislang ist es nach dem Löschen eines Snapshots erforderlich, die betreffende VM ausdrücklich herunterzufahre…

Exchange 2010 als virtueller Cluster

von veröffentlicht am20. Juli 2010, 07:03 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Exchange, Verfuegbarkeit, Virtualisierung   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…tabase Avaliability Group, DAG) darf nur dann auf einem Host-Cluster (also Hyper-V-Cluster, ESX-Cluster, Xen-Cluster usw.) laufen, wenn per Konfiguration für die beteiligten VMs, die die DAG ausführen, kein Host-Failover und kein automatischer (!) Verschiebevorgang auf einen anderen Host (= Hardwareserver, der die Virtualisierung ausführt) möglich ist. Hintergrund: Wenn DAG und Host-Clustering gleichzeitig aktiv sind, könnte es dazu kommen, dass z…

Hyper-V: VLAN-ID einer VM verschwindet bei Migration und Failover

von veröffentlicht am27. Februar 2012, 06:32 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Netzwerk, Virtualisierung   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…rationsdetails vorher notierten und die VHD-Dateien natürlich beibehielten), erzeugten sie vollständig (also mit allen Konfigurationsdetails) im Hyper-V-Manager neu und banden sie erst danach über den Failovercluster-Manager in den Cluster ein. Dadurch hat die VM auch im Cluster die richtige Konfiguration, und die VLAN-ID übersteht die Live Migration und das Failover. Also endlich so, wie es soll….

Was die Prozessorkompatibilität in Hyper-V wirklich tut

von veröffentlicht am23. September 2013, 06:09 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Hardware, Virtualisierung, Windows   Translate with Google Translate Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
VORSCHAU:

…erver auf einen anderen wechselt, kann genau dies passieren. In einem Host-Cluster ist es unter Hyper-V (genau wie bei den anderen wichtigen Virtualisierungslösungen) erlaubt, dass die Hostserver unterschiedliche Prozessoren verwenden. Das ist in den meisten Situationen auch kein Problem, denn im Fall eines Failover (ein Hostserver fällt aus, und seine VMs werden von einem anderen Hostserver neu gestartet) starten die beteiligten VMs ja ordentlich…

© 2005-2020 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!