Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Windows 10 und der „versteckte“ Screen-Recorder

von veröffentlicht am29. Juli 2015, 06:10 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Windows 10   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Eine neue Funktion in Windows 10, die sich vorrangig an Privatkunden wendet, könnte sich auch für „ernsthafte“ Zwecke als nützlich erweisen: Der „Game DVR“ in der XBOX-App. Dabei handelt es sich um einen Screen-Recorder, der eigentlich dafür gedacht ist, Spielabläufe aufzuzeichnen. In den letzten Jahren hat sich nämlich eine lebhafte Community entwickelt, in der ein Spieler ein Video aufnimmt, in dem er ein Spiel spielt, und andere diese Videos ansehen.

Dieser „Videorecorder“ lässt sich allerdings auch für andere Programme verwenden, und damit eignet er sich durchaus als günstige Lösung für das Screen-Recording. Natürlich kann er funktional nicht mit professionellen Lösungen wie Camtasia mithalten, aber als Bordmittel stellt er eine nützliche Option dar.

Der folgende Artikel beschreibt, wie man den Game DVR als allgemeinen Screen-Recorder zweckentfremdet und was man dabei beachten sollte.

http://techau.com.au/windows-10-has-hidden-a-screen-recorder-built-in/

Folgende Grafikkarten unterstützen diese Funktion derzeit:

  • AMD: AMD Radeon – HD 7000-Serie, HD 7000M-Serie, HD 8000-Serie, HD 8000M-Serie, R9-Serie und R7-Serie
  • NVIDIA: GeForce 600-Serie oder höher, GeForce 800M-Serie oder höher, Quadro Kxxx-Serie oder höher
  • Intel: Intel HD Graphics 4000 oder höher, Intel Iris Graphics 5100 oder höher.

Azure-Backup, Teil 2

von veröffentlicht am27. Juli 2015, 06:19 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Cloud, Wiederherstellung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Dieser Artikel erschien zuerst auf Ralfs Blog.

Ich hoffe, mein letzter Artikel zum Thema Azure Backup hat zum Nachahmen animiert und alle sichern jetzt schon nach Azure. Dann hier noch ein paar Details, die im letzten Artikel etwas zu kurz gekommen sind.

Wie mach ich ein Restore?

Der Azure Backup Agent, der beim Einrichten des Backups installiert wurde, ist auch für das Restore zuständig. Aktion „Daten wiederherstellen" logischerweise.

Da kommt nach dem Draufklicken zuerst die Frage, ob Daten aus der Sicherung des aktuellen Servers oder eines anderen Servers wieder hergestellt werden sollen. Wir werden uns beides anschauen, zuerst das Restore auf dem selben Computer, das ist einfacher.

… weiterlesen

Die Preview für Exchange Server 2016 ist da

von veröffentlicht am24. Juli 2015, 06:16 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Exchange   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Das Exchange-Team hat die erste Preview-Fassung von Exchange Server 2016 veröffentlicht:

[Announcing Exchange Server 2016 Preview! – Exchange Team Blog]
http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2015/07/22/announcing-exchange-server-2016-preview.aspx

Das Produkt soll noch in diesem Jahr fertig werden. Auf der Liste der Neuerungen findet sich allerdings recht wenig an “großen” Funktionen. Stattdessen konzentriert die neue Version sich auf Stabilität und Skalierbarkeit.

Get-HyperVInventory.ps1 in neuer Version

von veröffentlicht am22. Juli 2015, 06:30 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: PowerShell, Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Das kostenlose PowerShell-Skript Get-HyperVInventory.ps1 liegt jetzt in der neuen Version 2.1 vor. Mit dem Skript kann man eine Hyper-V-Umgebung recht vollständig dokumentieren.

Die neue Version arbeitet jetzt auch mit den aktuellsten Builds von Windows Server 2016 (Technical Preview 2 und folgende) sowie Windows 10 (Client-Hyper-V) zusammen. Auch weiterhin unterstützt es alle Systeme ab Windows 8 und Windows Server 2012.

Weitere Neuerungen:

  • Die Abschnitte der Reports (Cluster, Host, VM) sind besser erkennbar
  • Zahlreiche weitere technische Daten enthalten: Disk-Clustergröße, Host-Netzwerke, VM-Details, Update-Zahl der Hosts
  • einige Fehler korrigiert

Das Skript steht mit einer ausführlichen Beschreibung in der TechNet Gallery bereit:

[TechNet Get-HyperVInventory: Create inventory reports of Hyper-V environments]
https://gallery.technet.microsoft.com/Get-HyperVInventory-Create-2c368c50

faq-o-matic.net: Statistik 1. Halbjahr 2015

von veröffentlicht am20. Juli 2015, 06:15 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: faq-o-matic.net   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

2015 ist halb vergangen. Zeit für einen statistischen Rückblick auf die Entwicklung unseres Blogs. Wie immer haben wir alle Auswertungen streng anonymisiert ausgeführt. Die angewandte Methode erlaubt uns keine Rückschlüsse auf einzelne BesucherInnen.

Besucherzahlen

Die Zahlen der “Unique Visitors” haben sich in den ersten Monaten des Jahres ordentlich entwickelt. Das Jahr begann auf Rekordniveau. Auch weiterhin liegen wir konstant bei über 200.000 “eindeutigen” Besuchern. In diesem Jahr hatten wir eine ausgeprägte Frühjahresdelle, die sich noch vor das Sommerloch gesetzt hat.

Die grafische Darstellung der letzten zwölf Monate zeigt den Verlauf der Zugriffszahlen.

image

Verteilung der Besucher (Unique Visitors) in den letzten zwölf Monaten

… weiterlesen

cim lingen 2015: Anmeldung öffnet am 20. Juli

von veröffentlicht am17. Juli 2015, 06:15 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Community, Events   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageDas Orga-Team der Community-Konferenz cim lingen hat bekannt gegeben, dass die Anmeldung zur Konferenz 2015 ab Montag, dem 20. Juli 2015, um 00:00 Uhr möglich sein wird. Direkt vorher endet der “Call for Participation”, bei dem man sich als Sprecher bewerben kann.

Die cim wird wie immer für die Teilnehmer kostenlos sein. Sie findet statt am Samstag, dem 19. September 2015, in Lingen an der Ems. Seit zehn Jahren hat die Veranstaltung (früher bekannt als “ice Lingen”) sich als eine der beliebtesten IT-Konferenzen etabliert.

http://www.cim-lingen.de/anmeldung/anmeldung.html

Windows 10 ist fertig – Release am 29. Juli – FAQ-Video

von veröffentlicht am16. Juli 2015, 06:10 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Videos, Windows 10   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Laut einem Artikel auf The Verge hat Microsoft gestern die finale Version von Windows 10 für die Produktion freigegeben (RTM, Release to Manufacturing):

Microsoft has now finalized Windows 10, ready for its release later this month. Sources familiar with Microsoft's plans tell The Verge that the software giant has selected build 10240 as the final release to manufacturing (RTM) copy, allowing PC makers to start loading the software onto new machines ready for release.

[Microsoft has finalized Windows 10 | The Verge]
http://www.theverge.com/2015/7/15/8950481/microsoft-windows-10-rtm-date

Ob diese Nachricht zutrifft, lässt sich derzeit nicht überprüfen. Fest steht allerdings, dass die Veröffentlichung von Windows 10 am 29. Juli 2015 stattfinden wird. An diesem Datum werden erste Hardware-Hersteller das Betriebssystem vorinstalliert ausliefern. Kunden können online aktualisieren, und Firmen werden (voraussichtlich) Datenträger zur Installation herunterladen können.

Der oben genannte Build 10240, angeblich der finale, steht seit gestern Abend bereits für das Windows-Insider-Programm zur Verfügung. Anders als bisher wird er bereits über die Windows-Update-Infrastruktur ausgeliefert, wie es auch für die produktiven Versionen sein wird.

Einige wichtige Fragen zu Windows 10 und dem Release beantwortet das folgende Video der Michael Wessel Informationstechnologie aus Hannover.

Hyper-V-VMs per Skript umkonfigurieren

von veröffentlicht am15. Juli 2015, 06:24 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: PowerShell, Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Viele Änderungen an virtuellen Maschinen kann man im laufenden Betrieb vornehmen. Ein paar Eigenschaften lassen sich aber nur bearbeiten, wenn die betreffende VM abgeschaltet ist. Um solche Arbeiten außerhalb der üblichen Betriebszeiten auszuführen, eignet sich ein PowerShell-Skript, das man per Taskplaner aufruft.

Das folgende Skript etwa fährt eine bestimmte VM herunter, setzt dann die CPU-Kompatibilität für die Live Migration und startet danach die VM wieder. Der Einfachheit halber trägt man den Namen der VM direkt im Skriptcode ein, es wäre aber mit einer kleinen Änderung auch möglich, den Namen per Kommandozeile zu übergeben.

$VMName = 'VM01'

$output = "C:\Daten\$VMName-Out.txt"
Get-Date  | Out-File $output -Append
Get-VMProcessor -VMName $VMName | Out-File $output -Append

"Stopping $VMName" | Out-File $output -Append
Stop-VM -Name $VMName -Force
"$VMName Stopped" | Out-File $output -Append
sleep 5
"Reconfiguring $VMName" | Out-File $output -Append
Set-VMProcessor -VMName $VMName -CompatibilityForMigrationEnabled $true
"$VMName configured" | Out-File $output -Append
Get-VMProcessor -VMName $VMName | Out-File $output -Append
sleep 5
"Starting $VMName" | Out-File $output -Append
Start-VM -Name $VMName
'Finished' | Out-File $output -Append
Get-Date  | Out-File $output -Append

Um dieses Skript automatisch auszuführen, legt man in der Windows-Aufgabenplanung einen Task an, der zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Programm startet. Der Name des Programms lautet “powershell.exe”, als Parameter ergänzt man “-File <Dateiname>”, wobei der Dateiname der PowerShell-Skriptdatei den gesamten Pfad umfassen sollte.

Download: Reconfig-VMCPU.ps1  Reconfig-VMCPU.ps1 (374 bytes, 53 hits)

Azure Backup Quick & Easy

von veröffentlicht am13. Juli 2015, 06:15 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Cloud, Datensicherung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Dieser Artikel erschien zuerst auf Ralfs Blog.

Das hat mich dann doch interessiert: Azure Backup ganz einfach einzurichten? Daten sichern in die Cloud? Sofort fielen mir all die Vorbehalte ein, die es da gibt, so mit Keys, Privacy und so. Also mal selbst probieren und schauen, wie einfach und wie konfigurierbar das ist. Und siehe da: Es geht wirklich ganz einfach.

Die Vorbereitungen

Auf Azure-Seite findet sich das alles unter „Recovery Services" (heißt ausnahmsweise mal gleich in englischer und in deutscher Oberfläche. Da ich hier in Deutsch schreibe, nehm ich für den Rest aber die deutsche Oberfläche).

Zuerst muss ein „Sicherheitstresor" angelegt werden. Ein Blick auf die Preise ist grundsätzlich empfehlenswert, so auch hier. Richtet sich nach der Anzahl der Instanzen und der Menge der gesicherten Bytes und ist gar nicht so teuer… Details siehe am Ende des Artikels.

Wo waren wir? Ach ja, Sicherungstresor anlegen (man kann auch mehr als einen haben…): Schnellerfassung: Name, Region, fertig. Das war schon mal ganz einfach. Was macht man jetzt damit? Mal einen Blick hinein werfen. Da gibt es einige Menüpunkte die noch mit „Vorschau" gekennzeichnet sind (für mich steht da geistig immer ein „Vorsicht" statt „Vorschau"). Fangen wir mal mit dem üblichen Dashboard an.

Im Dashboard wird schnell klar, dass Azure Backup zwei Arten von Computern unterscheidet:

  • Windows-Server sonstwo
  • Windows Server in der Azure-Cloud

Dann wollen wir uns die beiden Installationswege auch getrennt anschauen. Wir fangen mal mit den nicht-Azure-Servern an.

… weiterlesen

Hyper-V-Community: April-Videos und Juli-Termin

von veröffentlicht am8. Juli 2015, 06:43 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Community, Events, Videos, Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken
Zuletzt aktualisiert: 9. Juli 2015

Die deutsche Hyper-V-Community hat jetzt die Videos von den Vorträgen des April-Treffens in Berlin veröffentlicht. Darunter sind Beiträge zur Hitachi-Plattform, zu “Lieblingsfehlern” und zu Storage-Funktionen in Windows Server 2016.

[Vorträge vom Hyper-V Community Treffen am 23. April in Berlin]
http://www.hyper-v-community.de/?p=438

Auch der Termin für das Juli-Treffen steht jetzt fest: Am 16. Juli 2015 kommt die Usergroup in Unterschleißheim bei Microsoft zusammen. Auf dem Programm stehen die PowerShell und der nächste Windows-Server.

[Hyper-V Community trifft sich am 16. Juli in Unterschleißheim]
http://www.hyper-v-community.de/?p=431

© 2005-2015 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!