Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Get-HyperVInventory.ps1 in Version 2.3

von veröffentlicht am10. Februar 2016, 06:09 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: PowerShell, Tools, Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Es gibt eine neue Version des PowerShell-Dokumentationsskripts “Get-HyperVInventory.ps1”. Wichtigste Neuerung ist das Zusatzskript Get-HyperVInventory-MultipleReports.ps1, das automatisch separate Reports für den Hyper-V-Cluster, für alle Hosts und für alle VMs erzeugt – eine Report-Datei pro Element.

Das Hauptskript enthält ebenfalls einige neue Funktionen:

  • weitere Informationen zum Host-Betriebssystem
  • Details zu iSCSI-Verbindungen auf der Host-Ebene
  • Nutzung des Cluster-Aware Updating, sofern vorhanden

Das Skript findet sich wie gehabt in der TechNet Gallery:

[TechNet Get-HyperVInventory: Create inventory reports of Hyper-V environments]
https://gallery.technet.microsoft.com/Get-HyperVInventory-Create-2c368c50

Noch ein paar lustige Namen

von veröffentlicht am8. Februar 2016, 05:09 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Active Directory, Demo, Freie Wildbahn   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Unserer Liste lustiger Namen haben wir ein paar weitere Exemplare hinzugefügt. Wie immer findet sich auch eine Batch-Datei als Download, mit der man Test-Benutzerkonten mit den Namen in einer Active-Directory-Testumgebung anlegen kann (Vorsicht, dazu bitte unbedingt die Hinweise beachten!).

[AD-Testuser mit Details und lustigen Namen (reloaded) | faq-o-matic.net]
http://www.faq-o-matic.net/2014/02/17/ad-testuser-mit-details-und-lustigen-namen-reloaded/

Auch unsere Seite mit den Namen als “Einzelportionen” haben wir aktualisiert:

[Lustige Namen]
http://www.faq-o-matic.net/namen/

Hyper-V Replica schlägt mit 0x00002EFD fehl

von veröffentlicht am3. Februar 2016, 05:22 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Troubleshooting, Virtualisierung, Windows Server 2012 R2   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageKürzlich hatte ich ein ärgerliches Problem mit einem Setup für Hyper-V Replica. Eigentlich kann man bei dem Feature fast nichts falsch machen. Darum nervte mich das Problem auch besonders.

Wie immer, wenn man der Meinung ist, dass man das System eigentlich gut kennt, stößt man selbst natürlich auf die Situationen, in denen es nicht mal ordentliche Fehlermeldungen gibt. So auch hier: Beim Versuch, die Replikation für eine VM einzuschalten, meldete Hyper-V ganz am Ende (aber sofort nach dem Klick auf “Fertig stellen”):

Fehler beim Aktivieren der Replikation für den virtuellen Computer „MSC-Blanko": Die Serververbindung konnte nicht hergestellt werden. (0x00002EFD). (ID des virtuellen Computers: 8CCFC631-4A0C-4454-8315-xxxyyyzzz)

Mit dem angegebenen Replikatserver „msc-hvreplica01.MSC.Demo" kann keine Verbindung hergestellt werden. Fehler: Die Serververbindung konnte nicht hergestellt werden. (0x00002EFD). Vergewissern Sie sich, dass der angegebene Server als Replikatserver konfiguriert ist, dass eingehende Verbindungen am Port „80" zugelassen werden und dass das gleiche Authentifizierungsschema unterstützt wird.

Wie sich herausstellte, gibt es zu der Fehlernummer 0x00002EFD nicht nur keine brauchbaren Fundstellen im Web. Nein, tatsächlich handelt es sich um einen Fehlercode, der allgemeiner kaum sein kann – er sagt nicht viel mehr aus als “ich kann keine Verbindung zur anderen Seite aufbauen und weiß nicht warum”.

… weiterlesen

Notizen automatisch an Hyper-V-VMs anfügen

von veröffentlicht am1. Februar 2016, 05:16 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: PowerShell, Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageIn einer Testumgebung mit einem Hyper-V-Cluster befinden sich einige VMs, die absichtlich nicht Teil des Clusters sind – diese VMs laufen nur auf dem jeweiligen Host. In einer Produktionsumgebung möchte man sowas in der Regel vermeiden, aber im Labor kann es bisweilen praktisch sein.

Um eine leichtere Übersicht zu erhalten, welche VM durch den Cluster geschützt wird und welche nicht, sollte ein Marker in das Beschreibungsfeld jeder VM eingetragen werden (das ist ein Feld namens “Notes” in der Konfiguration der VM). Dazu eignet sich ein Skript, das Nicholas Dille ursprünglich für das Buch “Microsoft Hyper-V und System Center” als Beispiel entwickelt hatte (dort auf Seite 95 zu finden). Dieses Skript liest die IP-Konfiguration einer VM aus und schreibt sie in das Notes-Feld. Dabei ist es schlau genug, Anmerkungen, die bereits manuell oder von anderer Stelle eingetragen sind, beizubehalten.

… weiterlesen

IT vNext: Tech-Konferenz vom 17. bis 19. Februar 2016

von veröffentlicht am29. Januar 2016, 06:12 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Events   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

-Die Technik-Konferenz “Server Summit”, die einige Jahre lang über Trends und Themen der (Microsoft-) IT-Welt informierte, hat nun eine Nachfolgerin. Vom 17. bis zum 19. Februar 2016 findet in Willingen in Hessen die “IT vNext” statt.

An drei Tagen gibt es Workshops und Vorträge in verschiedenen Formaten zu aktuellen IT-Themen. Die Liste der Referenten verspricht neben technischen Details vor allem gute Unterhaltung.

[IT vNext – Home]
http://itvnext.de/

Artikelserie: Performance von Gruppenrichtlinien

von veröffentlicht am27. Januar 2016, 06:31 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Gruppenrichtlinien   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

In meinem Blog habe ich kürzlich eine Artikelserie zur Performance von Gruppenrichtlinien veröffentlicht. Originaltitel: „How Group Policy Impacts Logon Performance". In den bislang drei Artikeln werden alle Aspekte von Gruppenrichtlinien und Group Policy Preferences detailliert beleuchtet, die sich auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit insbesondere während der Benutzeranmeldung auswirken,. Neben umfangreichem Hintergrundwissen finden sich in den Artikeln wertvolle Praxistipps, die mit Messungen und Geschwindigkeitsvergleichen untermauert werden.

Im Folgenden ein kleiner Auszug aus den behandelten Themen:

  • Wo werden GPO-Einstellungen gespeichert und welche Unterschiede gibt es dabei zwischen Policies und Preferences?
  • Warum synchrone Verarbeitung bei der Anmeldung wichtig ist, obwohl es länger dauert
  • Welche Timeouts gibt es bei Gruppenrichtlinien?
  • Loopback-Modus und die Auswirkungen auf die Performance
  • Sind WMI-Filter so schlecht wie ihr Ruf?
  • Vergleich von WMI-Filtern mit Item-level Targeting der Group Policy Preferences
  • Lohnt es sich eigentlich, nicht verwendete Benutzer- oder Computerteile eines GPO zu deaktivieren?

Teil 1 der Serie findet sich hier. Viel Spaß beim Lesen!

Das Problem des widerspenstigen Ordners

von veröffentlicht am25. Januar 2016, 06:44 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Client-Administration, Dateisystem, Windows   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Die Ausgangssituation stellte sich zunächst trivial dar: Es gab ein Servicedesk-Ticket, dass auf Server X auf der Freigabe der Ordner Y komplett zu löschen sei. Mein Kollege verband sich mit Administrationsrechten mit Server X, löschte Ordner Y und beendete das Ticket.

steinberger-ordnerloeschen-01

Kurze Zeit später meldete sich der Benutzer wieder und meldete, dass Ordner Y noch vorhanden sei. Da auf diesem Datenträger „Volume Shadow Copy" (= Vorgängerversionen) aktiv ist, dachte der Kollege an ein Zurückspielen der Daten durch Dritte. Er verband sich wieder auf den Server, aber Ordner Y war weder in dem Verzeichnis noch in den Vorgängerversionen zu finden. Damit entfiel auch die Möglichkeit, den Ordner zurückzuspielen und dann komplett zu löschen. Ein Benutzer-Wechsel zu einem Domänen-Administratoren-Konto zeigte keinen Unterschied. Er öffnete anschließend eine Remotesitzung auf den Client Rechner und Ordner Y war da zu sehen.

… weiterlesen

VBScript: SystemScripter jetzt kostenlos!

von veröffentlicht am20. Januar 2016, 05:06 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Tools, VBScript   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageDer deutsche Scripting-Guru Dr. Tobias Weltner hat jetzt seine hervorragende Scripting-Umgebung für VBScript (Visual Basic Script) namens “SystemScripter” kostenlos zum Download bereitgestellt.

SystemScripter ist eine leistungsfähige Entwicklungsumgebung für VBScript mit Funktionen wie Syntax Highlighting, Skript-Navigation, Auto-Vervollständigung (ähnlich wie IntelliSense) oder nützlichen COM-Objekthilfen. Zwar ist VBScript zugunsten der PowerShell etwas aus der Mode geraten, doch auch weiterhin unterstützen die aktuellen Windows-Versionen diese “alte” Skriptsprache. Einen Vorteil hat VBScript sogar, wenn Skripte ohne weitere Klimmzüge parallel auf modernen und auf sehr alten Windows-Versionen laufen sollen, denn eingebauten VBScript-Support gab es bereits in Windows 2000.

Hier geht es zu dem kostenlosen Download – natürlich ohne Support.

[SystemScripter Support]
http://www.powertheshell.com/systemscripter-support/

Wer schon auf die PowerShell umgestiegen ist, findet bei Tobias Weltner auch eine exquisite Scripting-Umgebung dafür. Sie nennt sich ISESteroids und ist als Ergänzung der PowerShell ISE implementiert, die in aktuellen Windows-Umgebungen enthalten ist-

In der Nähe

von veröffentlicht am18. Januar 2016, 05:16 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: Freie Wildbahn   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

“Lost in translation” – eine geniale Übersetzung fand ich im Dell-Supportportal.

image

Blog-Statistik 2015

von veröffentlicht am13. Januar 2016, 05:15 Uhr Kurzlink und Zitatlink einblenden
Kategorie Kategorie: faq-o-matic.net   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Hier ist unsere Statistik über die Zugriffe auf unser Blog im Gesamtjahr 2015. Wie immer gilt: Die Methoden, mit denen wir die Statistiken erheben, erfüllen keine wissenschaftlichen Ansprüche, geben aber aufschlussreiche Tendenzen wieder. Und auch weiterhin halten wir uns daran: Wir werten die Zugriffe komplett anonym aus und verwerten keine IP-Adressen oder andere persönliche Daten. Auch die Logdateien unseres Webservers anonymisieren wir umgehend, nachdem die Daten automatisiert protokolliert wurden (und vor der Auswertung).

Im vergangenen Jahr war der Zuwachs bei den Besucherzahlen weniger ausgeprägt als in manchen anderen Jahren. In den meisten Monaten 2015 lagen die Zahlen der”" “Unique Visitors” teils deutlich über 9.000 (jeweils gültig an den Werktagen). Das “Sommerloch” begann für uns 2015 schon ausgesprochen früh.

Die Zugriffszahlen

Traditionell werten wir zwei Werte monatlich aus. Jeweils handelt es sich um so genannte “Unique Visitors”, also solche Zugriffe, die mit hoher Wahrscheinlichkeit einen zusammenhängenden “Besuch” unseres Blogs bedeuten (dieselbe IP-Adresse taucht zeitlich zusammenhängend für mehrere Seitenabrufe auf). Dabei interessieren uns die täglichen Durchschnittswerte und die monatliche Gesamtzahl. Auch weiterhin lässt sich gut an den täglichen Statistiken ablesen, dass faq-o-matic.net weit überwiegend beruflich genutzt wird: Die allermeisten Abrufe geschehen zu den deutschen Bürozeiten, also montags bis freitags zwischen etwa 8:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Die Werte an Wochentagen bewegten sich fast im gesamten Jahr um die 9.000 Besucher, teils sogar nahe an der 10.000. An Wochenenden kommen zwischen 5.000 und 6.000 Interessierte zu uns. Auf den Monat gerechnet lagen die Besucherzahlen zwischen etwa 215.000 und fast 230.000.

image

Die Unique Visitors in den einzelnen Monaten 2015

… weiterlesen

© 2005-2016 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!