Logo faq-o-matic.net
Logo faq-o-matic.net

Wer bewacht die Bewacher?

von veröffentlicht am16. April 2014, 06:05 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5841 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Sicherheit   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Viele Artikel der letzten Wochen, die sich mit der Spionage durch Geheimdienste beschäftigt haben, enthielten hinweise darauf, dass Geheimdienste in der Lage seien unterschiedliche Verschlüsselungen zu knacken, darunter auch SSL. In den Fachmedien hingegen hieß es, dass die mathematischen Verfahren welche z.B. bei aktuellen SSL Implementierungen zum Einsatz kommen, weiterhin sicher sind und noch nicht geknackt wurden.

Was steckt dahinter? Das beleuchtet mein Beitrag an folgender Adresse:

[Wer bewacht die Bewacher? | consulting lounge]
http://consulting-lounge.de/2013/09/wer-bewacht-die-bewacher/

Hyper-V: Reif fürs Unternehmen? Die Folien

von veröffentlicht am15. April 2014, 06:46 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5859 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageAm 2. April 2014 habe ich bei michael wessel | it performance die aktuelle Version von Hyper-V vorgestellt. Im Fokus stand die Frage, ob und in welchem Umfang Microsofts Virtualisierungslösung für mittlere und große Unternehmen geeignet ist.

Die Folien meines Vortrags stehen jetzt zum Download bereit:

[Newsroom  - Downloads | michael wessel it performance]
http://www.michael-wessel.de/unternehmen/newsroom/#page-downloads

Cindy 1.4: Windows-Rechner dokumentieren

von veröffentlicht am14. April 2014, 06:31 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5829 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Downloads, Tools, VBScript, Windows   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Mein kleines Dokumentationsscript "Cindy" für Windows-Rechner liegt jetzt in Version 1.4 vor. Die neue Fassung behebt ein Problem mit der automatischen Ausführung per Batch auf nicht-deutschen Systemen, und sie ergänzt die Remote-Ausführung.

Näheres zu dem Werkzeug findet sich in diesem Artikel:

[Cindy 1.3: Windows-Rechner dokumentieren | faq-o-matic.net]
http://www.faq-o-matic.net/2012/11/12/cindy-1-3-windows-rechner-dokumentieren/

Der Download ist hier:

Download: Cindy.vbs (v 1.4)  Cindy.vbs (v 1.4) (5,1 KiB, 2.617 hits)

… weiterlesen

Microsoft Virtual Machine Converter 2.0 erhältlich

von veröffentlicht am11. April 2014, 06:30 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5849 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Migration, Tools, Virtualisierung   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Microsoft hat die neue Version 2.0 seines Microsoft Virtual Machine Converter (MVMC) freigegeben. Damit lassen sich virtuelle Maschinen von VMware vSphere nach Hyper-V konvertieren. Neben den aktuellen Windows-Versionen unterstützt das Werkzeug innerhalb der zu konvertierenden VMs auch Linux. Eine PowerShell-Integration sowie die Möglichkeit, die erzeugten VHD(X)-Dateien gleich zu Azure hochzuladen, gehören nun auch dazu.

Der Download mit einem Admin-Handbuch findet sich hier:

[Download Microsoft Virtual Machine Converter 2.0 from Official Microsoft Download Center]
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=42497

Internet Explorer Content Advisor wird für alle Benutzer übernommen

von veröffentlicht am9. April 2014, 06:15 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5836 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Gruppenrichtlinien   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Wie man am besten den Zugriff auf das Inter- und Intranet beschränkt und welches Fehlverhalten es im Zusammenhang mit dem Internet Explorer-Inhaltsratgeber und
Gruppenrichtlinien gibt, erfahrt ihr in meinem aktuellen Beitrag.

http://matthiaswolf.blogspot.de/2014/03/internet-explorer-content-advisor-wird.html

Die Anwendung von Gruppenrichtlinien steuern

von veröffentlicht am7. April 2014, 06:41 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5722 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Gruppenrichtlinien   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken


Dieser Artikel stammt aus dem Buch “Windows Server 2003 – Die Expertentipps” von Microsoft Press. Wir veröffentlichen ihn hier mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

»Einige meiner Gruppenrichtlinienobjekte werden nicht angewendet. Ich habe den Verdacht, dass ich sie nicht richtig zugeordnet habe oder dass die Vererbung der Anwendung nicht so funktioniert, wie ich geglaubt habe.«

Die Anwendung von Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Object, GPO) folgt einem recht komplexen Verfahren. Sie sollten es kennen, um sicherzustellen, dass Ihre Richtlinien so wirken, wie Sie es sich vorstellen. Auch zur Problembehebung ist es unabdingbar, dass Sie das Anwendungsprinzip beherrschen. Grundsätzlich sind dabei verschiedene Ebenen zu unterscheiden: Die Objekte, die von GPOs gesteuert werden, das grundlegende Anwendungs- und Vererbungsprinzip sowie verschiedene Methoden, die Anwendung gezielt zu steuern.

… weiterlesen

ADFS: Grundlagen und Architektur

von veröffentlicht am2. April 2014, 06:14 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5810 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Active Directory, Netzwerk, Sicherheit   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageDie Active Directory Federation Services (Active-Directory-Verbunddienste) gibt es bereits seit Windows Server 2003 R2, also mittlerweile seit über acht Jahren. Erst in der letzten Zeit gewinnen diese Dienste an Bedeutung, weil sie für die Integration mit Cloud-Angeboten interessant sein können. Parallel betont Microsoft die Relevanz der ADFS, indem es in seinen Zertifizierungsprüfungen eine ganze Reihe von Fragen dazu stellt. Leider ist die Dokumentation dazu nicht besonders gut. Und auch weiterhin sind die ADFS eher eine exotische Funktion, nicht zuletzt, weil man sie nur sehr eingeschränkt testen und ausprobieren kann. Daher geben wir hier einen kurzen generellen Überblick über die Active Directory Federation Services. In einem weiteren Artikel stellen wir dann einige Hinweise zur Installation und zu typischen Stolperstellen zusammen.

… weiterlesen

faq-o-matic.net nutzt jetzt Windows Phone – als Server!

von veröffentlicht am1. April 2014, 02:04 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5826 Zitatlink
Kategorie Kategorie: faq-o-matic.net, IT-Strategie, Mobiles Computing, Windows Phone   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageMobile Kleinrechner übernehmen mehr und mehr Funktionen. Schon heute hat ein durchschnittliches Smartphone mehr Rechenleistung als die schnellsten Supercomputer in den späten Siebzigerjahren – dabei füllten diese noch ganze Säle und wurden von ganzen Mannschaften wissenschaftlich ausgebildeter Techniker betrieben. Heute hat praktisch jeder so einen Rechenzwerg dabei und erledigt damit Dinge, die früher ganz selbstverständlich von ausgewachsenen Rechnern bearbeitet wurden.

Das gilt natürlich auch für uns. In einem spannenden Pilotprojekt zeigen wir ab heute, welche faszinierenden Möglichkeiten in handelsüblichen Mobiltelefonen stecken: Ab sofort läuft unser Blog auf einem normalen Windows Phone. Und damit meinen wir den Server!

… weiterlesen

Dateien automatisiert mit PowerShell bearbeiten

von veröffentlicht am31. März 2014, 06:43 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5814 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Dateisystem, PowerShell   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

Nachdem jetzt Nils mit „Dateien kopieren und nummerieren per Batch“ und Jens mit „Dateien im Explorer massenweise umbenennen“ schon gute Varianten der Dateibearbeitung vorgestellt haben, sollte in diesem Zusammenhang mein PowerShell Beispiel auch nicht fehlen.

Der folgende Einzeiler sucht mit Get-ChildItem nach allen JPG-Dateien unter dem Ordner Fotos, das Ergebnis wird in ein ForEach-Object gepiped, in welchem wiederum ein Copy-Item für das Kopieren zuständig ist. Für die Nummerierung sorgt eine Integer-Variable, welche als Dateiname verwendet wird und sich bei jedem Durchlauf um 1 erhöht.

ls C:\Fotos\*.jpg -r | %{cp $_ C:\Sammlung\[int]$i++.jpg}

Früher Code von MS-DOS und Winword jetzt öffentlich zugänglich

von veröffentlicht am27. März 2014, 06:19 Uhr Kurzlink http://faq-o-matic.net/?p=5822 Zitatlink
Kategorie Kategorie: Client-Software, Freie Wildbahn   Translate with Microsoft Translator Translate EN   Die angezeigte Seite drucken

imageMicrosoft hat dieser Tage den Quellcode von zweien seiner wichtigsten historischen Produkte öffentlich zugänglich gemacht. MS-DOS 1.1 und 2.0 sowie Word für Windows 1.1a stehen ab sofort im “Computer History Museum” zur Einsicht zur Verfügung. Den Quellcode kann man dort herunterladen, um ihn sich anzusehen. Für nichtkommerzielle Zwecke darf man den Code auch einsetzen.

Näheres dazu findet sich hier:

[Microsoft makes source code for MS-DOS and Word for Windows available to public - The Official Microsoft Blog]
http://blogs.technet.com/b/microsoft_blog/archive/2014/03/25/microsoft-makes-source-code-for-ms-dos-and-word-for-windows-available-to-public.aspx

Bereits vor einiger Zeit hatten wir darauf hingewiesen, dass ein anderer Microsoft-Klassiker, nämlich Word für DOS 5.5, kostenlos beim Hersteller erhältlich ist. Ausdrückliche Lizenzinformationen gibt es dazu aber leider nicht.

[Spaß zum Wochenende: Word 5.5 für DOS kostenlos bei Microsoft | faq-o-matic.net]
http://www.faq-o-matic.net/2013/08/30/spa-zum-wochenende-word-5-5-fr-dos-kostenlos-bei-microsoft/

© 2005-2012 bei faq-o-matic.net. Alle Rechte an den Texten liegen bei deren Autorinnen und Autoren.

Jede Wiederveröffentlichung der Texte oder von Auszügen daraus - egal ob kommerziell oder nicht - bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die jeweiligen Urheberinnen oder Urheber.

Das Impressum findet sich unter: http://www.faq-o-matic.net/impressum/

Danke, dass du faq-o-matic.net nutzt. Du hast ein einfaches Blog sehr glücklich gemacht!